Sie sind hier: Aktuelles » News
Wednesday 03. August 2016 21:29

Zu Fuß auf Deutschlands höchsten Gipfel

Gipfelglück

Samstag, 23. Juli mit dem Zug bis Ehrwald. Hier erstmal ein zweites Frühstück in der Bäckerei, dann Aufstieg über Hochfeldernalm (hier Einkehr) und Gatterl zur Knorrhütte, unser gemütliches „Basislager“ für die nächsten zwei Tage.

Sonntag, 24. Juli mit nur leichtem Tagesrucksack Aufstieg über Zugspitzplatt, steile Schuttflanke und zuletzt auf gut seilversicherten Bergwegen zum Gipfel: Hier oben das obligatorische Gipfelfoto. Wir genossen einen fantastischen Rundblick bei strahlender Sonner. Nach Einkehr im Münchner Haus dann wieder Abstieg über die gleiche Route. Unsere flinke Angela machte noch rasch einen kleine Abstecher nach Sonn-Alpin auf ein Bier und ein kleines Sonnenbad.

Auf der Sonnenterrasse der Knorrhütte noch ein gemütlicher Nachmittagsausklang, bevor wir uns wegen des aufkommenden Unwetters in die Hütte verkrümelten.

Montag, 25. Juli pünktlich 7:30 Uhr Abstieg zum Oberen Anger, dann im Flotte-Füße-Tempo an der Reintalangerhütte vorbei zu Bockhütte, wo wir ausgiebig einkehrten. Die letzte Strecke bis zur Partnachklamm war dann von uns zügig durchwandert. Die Partnachklamm war unser Abschlusshöhepunkt, bevor wir 14:15 Uhr am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen eintrudelten. Hier noch Zeit für einen Abstecher in den Biergarten bevor ins um 15:05 Uhr der Zug zurück nach Fürth brachte.

Es war ein rundum gelungenes Bergwochenende in fantastischer Landschaft mit riesigem Wetterglück, dass uns noch lange in guter Erinnerung bleibt.

Mit dabei: Angela, Angelika, Dieter F., Dieter H., Heike, Heinz, Martin, Peter und Rüdiger

Text: Heike

Fotos: Angela, Angelika, Dieter, Peter