Sie sind hier: Klettermeisterschaft 2019 » Bericht 2018

Fürther Stadtmeisterschaft 2018

 

Indoor-Klettern

Am Samstag, 24.11.18 fand zum 19. Mal die Fürther Stadtmeisterschaft im Hallen-Klettern statt, organisiert von der DAV Sektion Fürth.

Veranstaltungsort war die Kletterhalle „Climbing Factory“ in Nürnberg.

DieTeilnehmer starteten in insgesamt 12 Leistungsklassen (Kinder, Jugend I u II, Erwachsene I-III, jeweils m/w).

Für den Unkundigen bietet sich in der Kletterhalle ein seltsames Bild:

Eine 17m hohe Wandfläche ist über und über mit scheinbar willkürlich angeordneten  kleinen farbigen Kunststoff-Elementen übersät.

Dazu kommen ebenso gestaltete Überhänge, und sogar an der Decke sind diese merkwürdigen bunten Gebilde eingeschraubt.

Der Insider weiß: eine Reihe gleichfarbiger Elemente dienen jeweils als Griffe und Tritte in einer Sport-Kletter-Route. 

Klettergriffe sind meist aus Polyurethan gefertigt und sind in den verschiedensten Größen, Farben und Formen erhältlich.

Je nach Größe, Gestalt und Anordnung der Griffe können so verschiedenste Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgeraden gestaltet werden, die durch Umschrauben beliebig verändert werden können.

In der Nürnberger „Climbing Factory“ waren nun eigens für die Fürther Stadtmeisterschaft alle Routen frisch neu geschraubt worden: Der Wettkampf konnte beginnen.

Eine vorgegebene Anzahl an Routen musste von jedem Teilnehmer geklettert werden, dabei waren die Routen vom Kletterer frei wählbar. Gezählt wurde jede vom Teilnehmer durchstiegene Route, wobei höhere Schwierigkeiten höhere Punktzahlen ergaben.

Wer in einer Route stürzte, sich ins Seil setzte oder nicht dazugehörige Tritte oder Griffe benutzte, erhielt für diesen Versuch 0 Punkte.

Der Vormittag war den Kindern und der Jugend I gewidmet. Erstaunlich, wie routiniert und besonnen selbst die jüngsten Teilnehmer an den Start gingen. Viele hatten bereits selber Wettkampf-Erfahrung oder kannten die Situation von ihren großen Geschwistern. 

Die Podest-Plätze in diesen Klassen sicherten sich fast ausnahmslos Kletterer aus der benachbarten Sektion Erlangen des DAV. Dort kümmert man sich intensiv um die Förderung von Nachwuchs-Kletterern und führt sie systematisch in die Wettkampf-Szene ein.

Schön zu sehen war, wie die Kinder sich gegenseitig anfeuerten. „Jeder, der gerade nicht klettert, soll die anderen unterstützen. Darauf legen wir großen Wert und es stärkt das Miteinander“ so der Erlanger Trainer Andi Beck.

Am Nachmittag startete die Jugend II und die Erwachsenen in ihren jeweiligen Alters-Klassen.

Die höchste Punktzahl (504 Punkte) erkletterte die 22-jährige Sophie Arnold und ging damit mit großem Abstand zu allen anderen Teilnehmern souverän als Stadtmeisterin hervor.

Sophie lag mit diesem Ergebnis ganze 72 Punkte vor dem besten männlichen Kletterer, Robert Schleicher (25), der sich mit 432 Punkten (entspricht im Mittel Schwierigkeitsgrad 8) den Platz des männlichen Stadtmeisters sicherte. 

Beide Stadtmeister gehören ebenfalls der DAV-Sektion Erlangen an.

Wie immer war die Veranstaltung bestens organisiert von der Sektion Fürth des Deutschen Alpenvereins, die mit ihren ehrenamtlichen Helfern und Schiedsrichtern für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Jeder Teilnehmer erhielt ein T-Shirt, eine Urkunde und für die jeweils ersten drei Plätze jeder Klasse gab es zusätzlich Sachpreise.

Die Sportart Klettern hat übrigens unlängst selbst einen begehrten Sieg errungen: Sie wird bei der Olympiade 2020 in Tokio erstmals als olympische Disziplin dabei sein.


Die Sieger im Einzelnen:

Kinder:                                Nora Neumann

Jugend I:                             Victoria Bittorf; Kurt Hammer

Jugend II:                            Lena Ritter; Felix Schuster

Erwachsene I:                      Sophie Arnold; Robert Schleicher

Erwachsene II:                     Michaela Rauscher; Markus Meyer

Erwachsene III:                    Heike Korb; Marius Ratasiewicz

 

Folgende Sponsoren unterstützten die Meisterschaft:

 

·      Stadt Fürth

·      Bergwacht Fürth

·      Climbing Factory

·      Travel und Trek

·      Toni Weiß

·      Mammut Store Nürnberg

·      Fietzophren

·      SBK

·      Verlag Bernhard Thum

·      Ortlieb

·      Path Finder