Sie sind hier: Service » Tourenberichte

Nationalpark Hohe Tauern

               

Vier Tage unterwegs im Schatten des Großvendigers

Eine Tourenbeschreibung von Martin Scharrer,
Herzlichen Dank für die Unterstützung an Ute, Alfred, Martina, Franz und meine Frau Monika!

Einleitung

Die nachfolgende Tourenbeschreibung wurde aufgrund eigener Planung und Erfahrung nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt.
Für Änderungen jeglicher Art (z.B. Fahrpläne, Wegmarkierungen usw.) wird keine Haftung übernommen.
Veränderliche Informationen sind vor der Tour selbst zu prüfen, hier helfen die im Quellenverzeichnis genannten Internetadressen bzw. Hüttentelefonnummern.
Es handelt sich um eine Wanderung im Hochgebirge mit allen dort möglicherweise auftretenden Gefahren. Eine entsprechende Planung und Ausrüstung ist daher unerläßlich.
Martin Scharrer.

1. Tag - Details

Etappe:
Nürnberg ca.310m - Habachklause - St.Pöltner Hütte 2481m
 
Der erste Tag unserer Tour ist der Wahrscheinlich längste.
Für die Fahrt nach Bramberg und zur Habachklause müssen wir von Nürnberg oder Fürth eine Fahrtzeit von ca. 4 1/2 bis 5 Stunden planen.
Da wir für die erste Strecke auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, sollte die Fahrtzeit nicht zu knapp bemessen werden.
Von der Habachklause sind es ca. 10 Minuten zu Fuß bis zur Bushaltestelle Steinach/B165.
Von dort fahren wir mit dem Bus Nr. 670 um 10:30 Uhr nach Mittersill. Wenn wir diesen Bus nicht erreichen, ist auch die Taxifahrt nach Mittersill möglich.
Nicht nervös werden, wenn der Bus nicht pünktlich ist. Den Anschlußbus in Mittersill erreichen Sie in jedem Fall.

Planmäßig erreichen wir Mittersill gegen 10:46 Uhr. Unser Anschlußbus fährt direkt gegenüber, auf der anderen Seite der Straße am Marktplatz ab. Wir fahren mit dem Bus 4410 in Richtung Lienz/Osttirol ab 11:50 Uhr.
Es ist also genug Zeit für eine Brotzeit bzw. ein vorgezogenes Mittagessen.
Wir fahren mit dem Bus 4410 von Mittersill bis zur Haltestelle Tauerntunnel Südportal.
Hier sollte man nochmal eine kurze Pause einplanen bis alles richtig verstaut und jeder abmarschbereit ist.
Zwischenzeitlich ist es ca. 12:30 Uhr und wir beginnen mit dem Aufstieg zur St.Pöltner Hütte. Es gibt zwei Varianten:
1. Wir folgen einer neuangelegten Forststraße und verlassen diese dann in der ersten Kehre geradeaus in den Wald. Wir folgen zunächst guten Steig- bzw. Wegspuren aufwärts. Bald verlassen uns die Steigspuren und es geht querfeldein den Hang nach oben. Als Orientierung dient uns hierbei der Tauernbach an den wir uns rechts aufwärts halten

Nach einer guten Stunde bis eineinhalb erreichen wir ein Hochplatau, queren den Bach an geeigneter Stelle und gehen weiter zum gut sichtbaren Panoramaweg, der uns gut ausgeschildert zur St.Pöltner Hütte führt.
2. Wir steigen vom Tauerntunnel Südportal zum nahe gelegenen Matreier Tauernhaus ab, um dann auf markiertem Weg zur St.Pöltner Hütte aufzusteigen.

Zeitplan in der Übersicht:
Abfahrt: ca. 05:00 Uhr bis 05:30 Uhr
Ankunft Habachklause: ca. 10:00 Uhr
Abfahrt Bus Steinach/B165: um 10:30 Uhr
Ankunft Mittersill: um 10:46 Uhr
Abfahrt Tauerntunnel Südportal: um 11:50 Uhr
Ankunft Tauerntunnel Südportal: um 12:08 Uhr
Abmarsch zur St. Pöltner Hütte: um 12:30 Uhr
Dauer Aufstieg: ca. 3 bis 3 1/2 Stunden

2. Tag - Details

Etappe:
St.Pöltner Hütte 2481m - St.Pöltner Westweg - Sandebentörl - Neue Fürther Hütte 2201 m

Der zweite Tag ist von der Gehstrecke her der längste Tag. Wir steigen zunächst von der St. Pöltner Hütte ein Stück auf dem Weg der uns am Vortag zur Hütte gebracht hat ab, bis wir die gut markierte Abzweigung des St. Pöltner Westweges erreichen.

Hier gehen wir rechts haltend auf dem St. Pöltner Westweg in Richtung Prager Hütte, Sandebentörl. Wir folgen dem abwechslungsreichen Weg langsam ansteigend bis zu den Wegweisern des Sandebentörls und der Neuen Fürther Hütte.

Bis hierhin können wir bei guten Wetter eine einzigartige Sicht auf die Hohen Tauern, die Venedigergruppe und links hinter uns auch auf den Großglockner genießen.

Wir folgen dem Weg in Serpentinen bis zum Sandebentörl auf ca. 2753 m. Auf der anderen Seite des Törls geht es zunächst über schmalen Pfad und Blockwerk, dann auf normalem Gebirgsweg abwärts zur Neue Fürther Hütte - unserem Tagesziel.

Zeitplan in der Übersicht:
Abmarsch St. Pöltner Hütte: 08:00 Uhr
Ankunft Neue Fürther Hütte: ca. 16:00 Uhr, (Gehzeit inkl. Mittagspause)

 

3. Tag - Details

Etappe:

Neue Fürther Hütte 2201 m - Larmkogelscharte 2933 m - Larmkogelgipfel 3022 m - Neue Thüringer Hütte 2240 m

Am dritten Tag haben wir die größten Höhenunterschiede zu bewältigen. Allerdings hält sich die Gehzeit und auch die Wegstrecke im überschaubaren Bereich.

Wir verlassen die Neue Fürther Hütte und folgen den Wegweisern Richtung Larmkogelscharte und Neue Thüringer Hütte.

Zunächst führt uns der Weg hinunter zum Kratzenbergsee, einem Naturdenkmal innerhalb des Nationalparks Hohe Tauern in dessen Kernzone wir uns befinden.
Nach dem schmalen Steg am Auslauf des Sees steigen wir auf einem gut ausgebauten Weg in zahlreichen Serpeninen bis zur Larmkogelscharte auf 2933 m auf.

Von der Scharte steigen wir weiter rechts haltend auf den Larmkogelgipfel mit seinem weithin sichtbaren Gipfelkreuz auf 3022 m auf. Der letzte Teil dieses Weges ist mit Seilen versichert.

Auf dem selben Weg steigen wir wieder hinab zur Scharte und beginnen unseren Abstieg zur Neuen Thüringer Hütte, die wir vom Gipfel aus schon gesehen haben. Über zunächst schmalem, stellenweise steilem (bei feuchtem Wetter oder Nebel trittsicherheit erforderlich) Weg, geht es dann in angenehmeren Serpentinen weitausholend zur Neuen Thüringer Hütte, dem Ziel unserer dritten Etappe.

Zeitplan in der Übersicht:
Abmarsch Neue Fürther Hütte: 09:00 Uhr
Ankunft Larmkogelscharte: ca. 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Larmkogelgipfel: Aufstieg und Abstieg jeweils ca. 15 Min.
Ankunft Neue Thüringer Hütte: ca. 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr,(Gehzeit inkl. Mittagspause und Gipfelrast)

4. Tag - Details

Etappe:
Neue Thüringer Hütte 2240 m - Gasthof Alpenrose - Parkplatz Habachklause - Nürnberg 310 m

Der letzte Tag unserer Wanderung durch den Nationalpark Hohe Tauern bringt uns von der Neuen Thüringer Hütte wieder zurück zu unserem Parkplatz an der Habachklause.
Direkt an der Hütte können wir uns für den längeren oder den kürzeren, aber anspruchsvolleren Weg entscheiden. Für Gruppen ist sicherlich der etwas längere aber einfachere Weg sinnvoller.
Wir verlassen die Hütte und folgen dem Weg nach rechts. Nach kurzer Zeit kommen wir zu einem Abzweig dem wir auch rechts, in Richtung Talschluß folgen (nach links kommen wir wieder zur Larmkogelscharte)

Leicht auf und ab bringt uns der Weg immer weiter an den Talschluß mit seinen Gletschern und Wasserfällen. Auch Murmeltiere können hier beobachtet werden.

In neu angelegten Serpentinen geht es dann vom Hochplatau hinab in das Habachtal. Der Weg führt uns entlang eines Bachlaufes, teilweise im Bachbett, auf halber Höhe bleibend hinaus in das weiter werdende Tal.

Schon ziemlich weit draussen erreichen wir die Fahrstraße die in das Tal hineinführt. Vorbei an einer kleinen bewirtschafteten Alm geht es auf der Straße in Richtung Gasthaus Alpenrose. Hier besteht die Möglichkeit Mittag zu machen. Auch unser Fußmarsch endet hier.

Der Rest des Weges aus dem Tal ist nicht besonders reizvoll und auch die Fahrstraße lädt nicht zum weiterwandern ein. Natürlich kann man auch noch die ca. 1 1/2 Stunden zu Fuß aus dem Tal laufen, aber ich empfehle ab der Alpenrose das Taxi zu nutzen.

Wenn Sie sich nicht vom planmäßigen Taxi hinausfahren lassen möchten, oder bei Gruppen empfiehlt sich die Vorbestellung der Fahrgelegenheit. Die Taxinummer finden Sie am Informationsbrett der Neuen Thüringer Hütte.


Zeitplan in der Übersicht:
Abmarsch Neue Thüringer Hütte: 08:00 Uhr
Ankunft Gasthof Alpenrose: ca. 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Parkplatz Habachklause: je nach Dauer der Mittagspause und Wahl des Taxis oder Fußmarsches

 

Quellenverzeichnis

Alpenvereinsführer:
AV-Hüttenführer Ostalpen
AV-Führer Venedigergruppe

Kartenmaterial:
AV-Karte Nr. 36 Venedigergruppe 1:25000
AV-Karte Nr. 34/2 Kitzbüheler Alpen östl. Blatt 1:50000
AV-Karten Digital

Internetadressen:
Hütteninformationen:
www.nth-huette.de für die Neue Thüringer Hütte
www.fuerther-huettte.at für die Neue Fürther Hütte
www.oeav-sankt-poelten.net für die St.Pöltner Hütte und das Matreier Tauernhaus

Businformationen:
www.alpenbus-ig.com - Übersicht und Fahrplaninfo der wichtigsten Alpenbusverbindungen
www.postbus.at - Fahrpreisauskunft der Österreichischen Postbusse
www.oebb.at - Fahrplanauskunft der Österreichischen Bahnbusse
www.svv-info.at - SVV Salzburger Verkehrsverbund
www.VVT.at - Verkehrsverbund Tirol

Telefonnummern Hütten:
St. Pöltner Hütte0043/6562/6265
Neue Fürther Hütte 0043/720/345870
Neue Thüringer Hütte0043/6566/7555