Sie sind hier: Aufstieg zur Hütte

Von Hollersbach

durch das "Hollersbachtal" (Bachlehrpfad), 5 - 6 Stunden.

Vorbei am Stausee am Ortsende von Hollersbach und mehreren Almen zur Senninger Bräu Alm (Einkehrmöglichkeit, 2 1/2 Std.), danach weiter zum Wirtshaus "Edelweiß" (1219 m); über die Roßgrubalm (1314 m) zum Ofnerboden mit Ofneralm (1534 m) und kleinem See. Links befindet sich die "Steigklamm" mit Horstplätzen der Weißkopfgeier. Schließlich erreichen wir den Talschluss mit herrlichen Wasserfällen. Von hier zur Materialseilbahn (Gepäcktransport möglich); links weiter in Serpentinen zum Hangtörl mit großem Steinmann rechts darüber (1888 m, 2 1/2 Std.), weiter über den Weißeneggerbach (Steg), am Seeleitenhang in Serpentinen zur "Neuen Fürther Hütte" (2201 m, 1 Std.).

Taxitransport

Der Weg kann mit einem Taxitransport ab Gasthaus Seestube (Reitlehen 68, 5731 Hollersbach im Pinzgau) bis zur Materialseilbahn um 4 - 4 1/2 Stunden verkürzt werden. Bitte frühzeitig beim Hüttenwirt anmelden unter 0043-(0)664-86 06 787.

Dies empfiehlt sich besonders für Gruppen oder Familien mit Kindern. Der Aufstieg beginnt dann an der Materialseilbahn und dauert dann ca. 1 1/2 bis 2 Stunden.

Von Innergschlöß / Tauerntal (1691 m)

führt uns der Weg über das Sandebentörl (2753 m) in ca. 4 1/2 Stunden zur "Neuen Fürther Hütte".

Achtung! Trotz des gut markierten Weges bei schlechten Sichtverhältnissen nur für geübte und orientierungsichere Bergsteiger zu empfehlen.

Von Bramberg

durch das Habachtal zur "Neuen Thüringer Hütte" (2240 m, ca. 6 Std.). Ausgangspunkt für den Aufstieg ist der Gasthof  "Habachklause", bis hierher mit dem PKW möglich. Von der "Neuen Thüringer Hütte" über die Larmkogelscharte (2934 m) zur "Neuen Fürther Hütte", ca. 4 1/2 Stunden.

Aufstieg aus der Larmkogelscharte zum Larmkogel (3022 m) ca. 15 - 20 Minuten, Stellen kurz unter dem Gipfel Seilversichert.